EWE Wärme+ Ratgeber: Lesen Sie Wissenswertes zum Thema Heizung.

Wärme+ Ratgeber: Gasthermenwartung

Wartung der Gastherme: Darum ist sie wichtig

Ob Gastherme oder nicht: Eine Heizung muss regelmäßig gewartet werden. Nur so läuft sie einwandfrei. Das ist sowohl für die Sicherheit als auch für den eigenen Geldbeutel und die Umwelt wichtig. Welche gesetzlichen Vorgaben Sie dabei im Blick haben müssen, was eine Wartung umfasst und worauf Sie sonst noch achten sollten, erfahren Sie hier!

Das Wichtigste in Kürze

Für den schnellen Überblick halten wir uns kurz – ausführliche Informationen und Erklärungen finden Sie im Fließtext. Aber zuerst die Basics:

  • Regelmäßige Wartungen sind vorgeschrieben; konkrete Intervalle sind nicht näher definiert
  • Hersteller-Garantien sind oft an jährliche Wartungen geknüpft
  • Wartung bringt Sicherheit und Komforterhöht die Effizienzreduziert Risiken und verlängert die Lebenszeit der Heizungsanlage
  • Nur Fachleute dürfen die Gastherme warten
  • Die Wartung kostet in der Regel zwischen 150 und 250 € und dauert ein bis zwei Stunden
  • Betriebskosten dürfen auf Mieter umgelegt werden

Wartung der Gastherme: gesetzliche Vorgaben

Die gesetzlichen Regelungen zur Wartung der Gasthermen sind relativ offen formuliert. Im Gebäudeenergiegesetz (GEG) heißt es unter § 60 Wartung und Instandhaltung: „Komponenten, die einen wesentlichen Einfluss auf den Wirkungsgrad von Anlagen und Einrichtungen der Heizungs-, Kühl- und Raumlufttechnik sowie der Warmwasserversorgung haben, sind vom Betreiber regelmäßig zu warten und instand zu halten.“1 Was als regelmäßig gilt, wird nicht näher festgeschrieben.

Warum und wie oft Sie Ihre Gastherme warten sollten, erklären wir Ihnen im nächsten Abschnitt. Viele Hersteller knüpfen darüber hinaus ihr Garantie-Versprechen übrigens an die jährliche fachgerechte Wartung: Nur wer die Gastherme einmal pro Jahr von Fachleuten warten lässt, erhält bei einigen Herstellern z.B. eine Fünf-Jahres-Garantie. Auch deshalb schon lohnt es sich, genauer über die Wartungsintervalle nachzudenken.

Warum muss ich meine Gastherme warten lassen?

Wer darf eine Gastherme warten?

Wie läuft die Wartung der Gastherme ab?

Wann lasse ich meine Gastherme warten?

EWE Wärme+ Ratgeber: Lesen Sie Wissenswertes zum Thema Heizung.

Kosten der Gasthermenwartung

Die Kosten für die Wartung der Gastherme variieren, meist liegen sie zwischen 150 und 250 €. Identifiziert der Heiztechniker Defekte oder Störungen, die Reparaturmaßnahmen erfordern, steigen die Kosten entsprechend. Einige Wartungsverträge enthalten Paketlösungen oder Preisnachlässe.

Obwohl der Vermieter für die Instandhaltung zuständig ist, kann er die Wartungskosten auf die Mieter umlegen. Sie laufen dann unter den Betriebskosten. Aber Achtung: Reparatur und Austausch defekter Anlagen sind nicht umlagefähig! Hier muss der Vermieter zahlen. Überprüfen Sie also Ihre Betriebskostenabrechnung und fordern Sie eine detaillierte Auflistung ein, wenn Ihnen der Betrag zu hoch erscheint.

Im EWE Wärme+ Vertrag etwa sind Wartung und Installation bereits inklusive. Sie haben Interesse daran, eine Heizungsanlage über EWE zu mieten und möchten ohne eigene Investition eine neue Heizung nutzen? Dann informieren Sie sich jetzt mit unserem Ratgeber zu Wärme-Contracting bei EWE.

EWE Wärme+ Leistungen

Einbau eines modernen Ergas-Heizgerätes

24-Stunden-Hotline

Schornsteinfegerarbeiten

Inspektionen, Wartungen und Instandhaltungsmaßnahmen

Demontage und Entsorgung Ihrer Altanlage (auf Wunsch)

Ersatz bei einem Totalausfall

Nötige Schornsteinanpassungen

Weitere Fragen und Antworten zur Wartung der Gasttherme

Wie oft muss die Gastherme gewartet werden?

Was beinhaltet eine Wartung der Gastherme?

Wie viel kostet eine Wartung der Gastherme?

Wer zahlt die Wartung der Gastherme bei einer Mietwohnung?

Fußnoten einblenden ausblenden